Diese Frau aus Indien bekommt mit 72 Jahren ihr erstes Kind

Die Inderin Daljinder Kaur hat ihr erstes Kind im Alter von 72 Jahren geboren, nachdem sie sich einer Fruchtbarkeitsbehandlung unterzogen hatte.

Im National Fertility Centre im Bundesstaat Haryana hat sie einen gesunden Jungen zur Welt gebracht.

 

Die Klinik gilt allerdings als sehr umstritten und wird dafür kritisiert, dass sie älteren Frauen zum Kinderwunsch verhilft.

Obwohl ihr genaues Geburtsdatum unklar ist, behauptet Daljinder Kaur dass sie in etwa 7 Jahre jünger als ihr Mann sei. Ihr Mann ist 79 Jahre alt und wenn ihre Behauptung stimmt, ist sie mit 72 die älteste Mutter der Welt.

Die bisherige Rekordhalterin Maria del Carmen Bousada Lara hat im Alter von 66 Jahren Zwillinge zur Welt gebracht.

Das Paar aus Amritsar im Bundesstaat Punjab ist seit 46 Jahren verheiratet. Durch eine Zeitungsanzeige sind die beiden auf diese umstrittene Fruchtbarkeitsbehandlung aufmerksam geworden.

Hichzeitsbild aus den 70ern

Nach der dritten künstlichen Befruchtung hat Daljinder Kaur schließlich am 19. April ihr Kind bekommen.

Die Zahl der Frauen, die mit über 50 ein Kind bekommen, steigt in Indien seit geraumer Zeit. Insbesondere die niedrigen Kosten für eine künstliche Befruchtung sind ein Grund für den Anstieg an Geburten. Eine künstliche Befruchtung kostet in Indien 100.000 Rupien, umgerechnet sind das in etwa 1.250 Euro.

In diesem Zusammenhang hat das National Fertility Centre in den letzten Jahren immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. So berichtet die Klinik auf ihrer Website unter anderem von einer Frau, die vermutlich 70 Jahre alt war, als sie ihr erstes Kind bekommen hat. Eine andere Patientin wiederum hat mit 66 Jahren, dank der Fruchtbarkeitsbehandlung der Klinik, Drillinge bekommen.