8 Beauty Geheimnisse welche für reine Haut sorgen!

Tipp Nummer 1 Keine Seife im Gesicht benutzen

Bildquelle: Bigstock

Wäscht du dein Gesicht regelmäßig mit Seife? Dann ist es jetzt an der Zeit damit aufhören. Seife hat einen hohen PH Wert und zerstört dadurch den natürlichen Säureschutzmantel der Haut. Wenn das passiert kann deine Haut den Feuchtigkeitsgehalt nicht mehr regulieren. Das kann zu Trockenheit und Pickeln führen. Besonders im Winter kann das sehr schnell gehen. Wenn du nicht auf Seife verzichten kannst, solltest du am besten zu einem milden Naturprodukt greifen oder zu einer Seife mit einem niedrigen PH Wert.

Die menschliche Haut hat einen PH Wert von 4,1 – bis 5,8 je nach Person und Körperregion. Um sich das Gesicht zu reinigen eignet sich deshalb eine Seife mit einem PH Wert von 5-6. Die herkömmlichen Seifen haben üblicherweise einen sehr hohen PH Wert von 8-9 und enthalten aggressive Reinigungsstoffe.

Tipp Nummer 2 Keine Peelings verwenden

Bildquelle: Bigstock

Bestimmt kennst du das babyweiche Gefühl deiner Haut nachdem du sie mit einem Peeling ordentlich durchgeschrubbelt hast. Doch das ist gar nicht so gut für deine Haut wie du vielleicht denkst. Denn Peelings können die Haut verletzen und die Hautalterung beschleunigen. Denn im Normalfall erneuert sich unsere Haut alle 28 Tage. Doch wenn du deine äußere Hautschicht ständig abrubbelst, erneuert sie sich schneller und deine Haut fängt früher an zu altern.

Wenn du nicht auf ein Peeling verzichten möchtest solltest du es maximal 2x in der Woche machen. Achte dabei darauf das du das Peeling sanft einmassierst. mit lauwarmen Wasser wieder abspülst und anschließend eine feuchtigkeitsspendende Creme aufträgst.

Tipp Nummer 3 Das ganze Jahr Sonnencreme benutzen

Bildquelle: Bigstock

Eine Sonnenschutzcreme ist enorm wichtig um sich vor Hautalterung zu schützen, denn Sonnenstrahlen sind für einen Großteil unserer Hautalterung verantwortlich. Aber wusstest du, dass es auch Sinn macht sich im Winter damit einzucremen? Denn die Sonne scheint das ganze Jahr unabhängig von Temperatur oder schlecht Wetterwolken die sie verdecken.

Das bedeutet deine Haut ist das ganze Jahr UV Strahlen ausgesetzt. Besonders im Winter wo die Haut etwas trockener ist und durch Kälte sowie Heizungsluft gestresst wird ist sie anfälliger für UV Strahlen. Das macht die Sonnenschutzcreme zu einem der besten Anti Aging Mitteln, nicht nur im Sommer.

Tipp Nummer 4 Weniger Pflegeprodukte verwenden

Bildquelle: Pixabay

Wie viel Pflegeprodukte benutzt du regelmäßig? Drück mal Pause und schreib es mir in die Kommentare. Die meisten Menschen verwenden viel zu viel unnötige Pflegecremes. Eine Creme für die Nacht, eine für den Tag, dann noch ein paar Peelings und natürlich Gesichtswasser. Braucht man diese ganzen Produkte wirklich? Oder ist das nur Geldmacherei? Die meisten Hautärzte sind sich einig. Eine gesunde Haut braucht keine Pflege.

Mindestens 85% der deutschen Bevölkerung haben keine krankheitsbedingten Hautprobleme und müssen deshalb nicht auf Hautpflege Produkte zurückgreifen. Viele Probleme entstehen sogar erst durch übermäßige Verwendung von Pflegeprodukten. Denn man wird regelrecht süchtig davon. Durch das ständige Auftragen von Fetten und Feuchtigkeit, stellt die Haut die Eigenproduktion ein.

Um aus dem Teufelskreis auszubrechen solltest du 6 Wochen ohne übermäßige Verwendung auskommen. In den ersten Wochen wird die Haut unter Umständen etwas spannen aber wenn du durchhältst bekommst du ein unglaubliches Hautgefühl.

Tipp Nummer 5 Eiswürfel

Bildquelle: Pixabay

Eiswürfel sind sehr gut dafür geeignet gereizte Haut abzuschwellen und sie geschmeidiger aussehen zu lassen. Wenn du Eiswürfel auf die Wangen reibst siehst du sofort frischer aus. Am besten machst du das mit 2 Eiswürfeln gleichzeitig links und rechts. Damit der Effekt gleichmäßig verteilt ist. Außerdem kannst du Eiswürfel auf entzündete Pickel reiben um die Haut zu beruhigen. Die Kälte lässt die Entzündung zurückgehen und die Haut abschwellen.

Bevor die Eiswürfel mit deiner Haut in Berührung kommen solltest du den Eiswürfel dafür in einen Gefrierbeutel legen und mit einem Taschentuch umwickeln. Bei direkten Hautkontakt darfst du die Eiswürfel nur sehr kurz auf einer Stelle lassen. Ansonsten könntest du dir deine Haut vereisen, was genau so fatal wäre wie die Haut zu verbrennen.

Tipp Nummer 6 Olivenöl

Bildquelle: Pixabay

Das gesunde Öl ist nicht nur für eine ausgewogene Ernährung sehr empfehlenswert. Auch für die Haut ist das mediterrane Öl ideal geeignet. Verantwortlich dafür ist Vitamin E. Vitamin E macht die Haut geschmeidig und straff. Außerdem verbessert es die Sauerstoffversorgung und beugt Faltenbildung vor. Um die Haut mit Olivenöl zu straffen, musst du ein paar Tropfen auf der Handfläche verteilen und das Öl 2 Minuten einmassieren.

Am effektivsten ist es das Olivenöl direkt nach dem Duschen auf die saubere Haut aufzutragen. Wenn du das Olivenöl nicht einmassieren möchtest, kannst du auch einen Schuss in eine gefüllte Badewanne geben. Nachdem Baden solltest du dich dann nicht abtrocknen, sondern einfach in einen gemütlichen Bademantel schlüpfen. Das Öl hat dadurch genug Zeit in die Haut einzuziehen.

Tipp Nummer 7 Vaseline

Bildquelle: Bigstock

Bestimmt hast du schon mal den Begriff Vaseline gehört, aber hast du die Salbe auch mal ausprobiert? Es ist unglaublich wie vielfältig Vaseline ist. Ich kann euch gar nicht alle Einsatzmöglichkeiten nennen das würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen. In diesem Beitrag beschränken wir uns auf die positiven Effekte für die Haut. Und selbst dort hat Vaseline mehrere Anwendungsgebiete. Du kannst Vaseline zum Beispiel auf die Wangen auftragen um dein Gesicht schön glänzen zu lassen, aber auch als Anti Aging Creme ist Vaseline nicht zu unterschätzen.

Es gibt vermutlich keine günstigere Alternative als Vaseline um Lachfalten auch Krähenfüße genannt zu entfernen. Einfach täglich vor dem Schlafengehen auftragen und schon bald werden die Fältchen verschwinden. Und der Klassiker ist natürlich Vaseline zu benutzen um trockene Haut loszuwerden. Jeder der das mal probiert hat weiß wie effektiv Vaseline trockene Haut bekämpft.

Du kannst dir zum Beispiel trockene Hände und Füße vor dem Schlafen mit Vaseline eincremen. Am nächsten Morgen sind sie garantiert super geschmeidig. Wenn du deine Bettwäsche dabei nicht schmutzig machen willst, kannst du dabei Socken und Handschuhe tragen. Doch nicht nur trockene Hände oder Füße profitieren von Vaseline auch spröde Ellbogen oder Knie werden durch Vaseline schnell beseitigt.

Tipp Nummer 8 Teebaumöl

Bildquelle: Pixabay

Teebaumöl ist ein richtiger Geheimtipp für reine Haut. Es kommt ursprünglich aus Australien und wird aus dem gleichnamigen Teebaum gewonnen. Schon die Ureinwohner Australiens waren sich vor tausenden Jahren über die Heilkraft des Teebaumöls bewusst. Das Wunder Öl wirkt stark entzündungshemmend und wundheilend. Besonders bei kleinen Pickelchen oder Akne ist Teebaumöl eine günstige, aber sehr effektive Alternative.

Übrigens kannst du es genauso wie Olivenöl als Zusatz ins Badewasser geben um unreine Haut am ganzen Körper zu bekämpfen. Einziger Nachteil, Teebaumöl hat einen starken Eigengeruch, entweder man liebt ihn oder man hasst ihn.